Markus Wolsiffer, Liebigstr. 18, 67551 Worms +49 (151) 50 648 383 info@markus-wolsiffer.de Twitter: https://twitter.com/MarkusWolsiffer

EILMELDUNG: [Hier Belangloses einfügen.]

Mit den Eilmeldungen ist das so eine Sache: Schnell über die neuesten Entwicklungen informiert zu werden, ist eine wunderbare Errungenschaft der Smartphone-Ära. Ein Blick genügt, um zu wissen: Der Papst ist zurückgetreten, Karstadt wird mal wieder verkauft oder Deutschland Weltmeister. Doch absurd wird es dann, wenn völlig unbedeutende Ereignisse vermeldet werden.

So vor einigen Wochen, als gleich mehrere Dienste sich anschickten, Wegweisendes zu verkünden: „Jogi Löw bleibt Bundestrainer!“. Ohne Frage: Das ist ein Paukenschlag! Für manche. Andere dürften der Auffassung sein, dass Löw einen gültigen Vertrag besitzt und solche Eilmeldungen völlig sinnbefreit sind. Nur weil der ein oder andere eventuell mit einem Rücktritt gerechnet hatte, rechtfertigt das keineswegs eine Eilmeldung. Dieser Logik folgend, müsste Schalkes Trainer Jens Keller allwöchentlich mit einer Eilmeldung bedacht werden. So weit ist es zum Glück noch nicht. Doch es gibt einen Dienst, dem mittlerweile alles zuzutrauen ist: FOCUS online! Der ungekrönte Branchenprimus der Nichtigkeiten hat sich vor wenigen Stunden mal wieder selbst übertroffen. „EIL+++Soziales Netzwerk. Facebook ist nicht erreichbar.“

Relevanz? Mitunter vermelden Nachrichtenseiten absurde Eilmeldungen. Im Bild: Branchenprimus FOCUS online.

Vor lauter Bestürzung musste ich direkt den Fernseher eingeschalten – sicher würde die ARD einen entsprechenden Brennpunkt senden. Doch was passierte? Nichts. Kein Sigmund Gottlieb, der den Weltuntergang herbeiredet. Empörend. Sollte es noch Journalisten geben, die nicht jeden Mist direkt verkünden? Offenbar. Vielleicht ist Focus eine Ausnahme, aber im Kampf um Klickzahlen wird immer häufiger Nutzloses in die Welt posaunt.

Kurze Frage noch zum Schluss: Geht Facebook wieder? Warte sehnsüchtig auf die Eilmeldung – noch nix gekommen. Das ist enttäuschend, FOCUS online.